SBE  

 

 

 

Finde uns auf Facebook



Russian Christmas Festival

yyZum vorweihnachtlichen Konzert in der Lichtburg lädt das Symphonische Blasorchester Essen e.V. unter der Leitung von Tobias Liedtke ein.
„Russian Christmas Music“ von Alfred Reed nimmt den Charakter russisch orthodoxer Gesänge auf und erklingt in der Umsetzung für sinfonisches Blasorchester.
„A Christmas Suite – for brass, bell, chimes and percussion“ bietet typisch weihnachtliches Klangerlebnis. Impressionistisch mutet die „Ballade für Saxophon und Blasorchester“ an.
Die im Jahr 2007 vom niederländischen Komponisten Jacob de Haan als Auftragswerk geschaffene „Missa Katharina“ für Chor, Sologesang und sinfonisches Blasorchester wurde erst wenige Male aufgeführt. Die Uraufführung fand im Oktober 2007 in der Basilika St. Alexander und Theodor in Ottobeuren statt.

Das Symphonische Blasorchester Essen freut sich auf die Zusammenarbeit mit seinen Gästen, der Essener Kantorei, der Saxophonistin Nicole Schillings und der Mezzosopranistin Maria Hilmes und erwartet Sie am 30. November 2009 um 20 Uhr in der Lichtburg Essen.

 

Nicole Schillings

Nicole Schillings absolvierte ihre künstlerische Ausbildung an der Musikhochschule Basel mit den Abschlüssen Lehrdiplom und Solistendiplom.
1991 und 1994 wurde sie im Wettbewerb der Musikakademie für die Debutreihe "Junge Solisten“ mit dem Radiosinfonieorchester Basel ausgewählt.
1991 gewann sie den 1. Preis beim CONCOURS D'EXECUTION MUSICALE DE LA RADIO SUISSE ROMANDE und wurde Stipendiatin der Länder Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.
1996-2002 erschien sie in der KÜNSTLERLISTE DES DEUTSCHEN MUSIKRATES, was ihr eine vorwiegend solistische Konzerttätigkeit mit zahlreichen Orchestern wie der Nordwestdeutschen Philharmonie, dem Tonhalleorchester Zürich, Baden-Badener Philharmonie u.a. im In- und Ausland ermöglichte.
2002 wurde sie mit dem 1. Preis beim INTERNATIONALEN MUSIKWETTBEWERB TIM in Rom ausgezeichnet.
Konzertreisen führten sie in Länder wie Belgien, die Niederlande, Italien, Russland, Littauen, Lettland, Portugal, Frankreich und Polen.
Aufnahmen beim WDR, SWR, HR, DRS, LRT und Arte.

 

Maria Hilmes

Die Mezzosopranistin Maria Hilmes wuchs in Kassel auf. Dort war sie während ihrer Schulzeit Mitglied des Kinder- und Extrachores des Staatstheaters Kassel, wo sie bald auch kleine Solopartien übernahm. Sie absolvierte den künstlerischen Abschluss ihres Gesangsstudiums an der Musikhochschule Köln „mit Auszeichnung“ und schloss Ihr Studium bei Prof. Kleasie Kelly mit dem Konzertexamen ab.
Maria Hilmes war bei mehreren renommierten Gesangswettbewerben erfolgreich, etwa als Finalistin beim „7. Nürnberger Meistersinger-Wettbewerb“ und als 1. Preisträgerin beim Gesangswettbewerb des Landesmusikrates NRW. Ihr Repertoire umfasst gleichermaßen Werke der Konzert- und Opernliteratur. Ihre Konzerttätigkeit führte sie über den deutschsprachigen Raum hinaus auch nach Spanien, Italien, Polen und Griechenland. Maria Hilmes gastierte u.a. an der Deutschen Oper am Rhein, dem Aalto-Theater Essen, am Staatstheater Kassel und am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Seit der Spielzeit 2002 / 2003 ist sie Mitglied des Opernensembles des Theater Dortmund. Dort sang Sie wesentliche Partien ihres Faches wie Dorabella (Cosi fan tutte), Cherubino (Le Nozze di Figaro), Donna Elvira (Don Giovanni), Octavian (Der Rosenkavalier) u.v.a.m.

 

Essener Kantorei

Die Essener Kantorei leistet seit sechzig Jahren mit ihren künstlerisch anspruchsvollen Konzerten einen wesentlichen Kulturbeitrag im Ruhrgebiet. Ihr Repertoire reicht von der Renaissance bis zur Avantgarde, von Monteverdis L`Orfeo bis zu Werken zeitgenössischer Komponisten, die teilweise für den Chor geschrieben wurden. Sämtliche Mitglieder des Chores sind stimmlich geschult.
Konzertreisen führten den Chor durch Deutschland und ins Ausland, wie nach Österreich, Israel oder zu einer Konzertreise durch Finnland mit Mozarts Requiem im Rahmen eines europäischen Begegnungsprogramms.
2004 folgte der Chor einer Einladung zum Shanghai Spring Festival nach China, bei der er mit dem dortigen Radiosinfonieorchester mit Händels Messias sowie einem Programm der deutschen Romantik in weiteren Konzerten gastierte. Diese Konzertreise wurde vom Land Nordrhein Westfalen gefördert, nachdem der Chor sich durch zahlreiche hervorragende Konzerte ausgezeichnet hatte.

 

Programm

A Festival Prelude - Alfred Reed
Symphonisches Blasorchester Essen e.V.

Ballade für Solo Alt-Saxophon und Band - Alfred Reed
Nicole Schillings, Saxophon
Symphonisches Blasorchester Essen e.V.

Russian Christmas Musik - Alfred Reed
Symphonisches Blasorchester Essen e.V.

A Christmas Suite für Blechsextett und drei Schlagzeuger - Alfred Reed
Ute Tasch und Matthias Giesen, Trompete
Michael Katz und Lutz Plettenberg, Flügelhorn
Silke Simons und Jan-Philip Walter, Posaune
Jonathan Eberstein, Tuba
Manuel Grunden, Josue Guerra und Gesa Liedtke, Schlagzeug

Missa Katharina - Jacob de Haan
Maria Hilmes, Mezzosopran
Essener Kantorei
Symphonisches Blasorchester Essen e.V.