SBE  

 

 

 

Finde uns auf Facebook



Weihnachten 2016: winterfest

Es riecht nach Glühwein. Das Licht in der Kirche ist gedämmt und der große, gemütlich warme Saal festlich geschmückt. Die Anspielprobe ist beendet, das Publikum hat Platz genommen und wartet fröhlich plaudernd auf den Beginn des Weihnachtskonzertes. Wir bereiten noch schnell den Getränkeverkauf für die Pause vor. Irgendwann spielt jemand wieder Schlagzeug, die Blechbläser proben eine Fanfare - jetzt noch?! Na gut, es wird schon einen Grund haben...Irgendwie wird die Fanfare lauter, bekommt mehr Klangfarben und entwickelt sich zu einem Stück. Das Konzert hat begonnen - mit einem Flashmob!

Winterfest

So unvermittelt wie das Konzert begonnen hat, so weihnachtlich wird der Abend. Englische Medleys, amerikanische Klassiker und bekannte Disneymelodien bescheren laute und leise, fröhliche und besinnliche Momente. Das heimliche Highlight der kleineren, meist weiblichen Konzertgäste: Disneys "Die Eiskönigin". Spätestens jetzt sieht man ein Lächeln auf den Gesichtern der Zuhörer, viele wippen, der ein odere andere singt sogar leise mit. In der Pause runden Glühwein und selbstgemachte Plätzchen die vorweihnachtliche Stimmung ab. Damit der Abend noch lange im Ohr nachklingt, verabschiedet sich das Orchester nach einem gelungenen, etwa zweistündigen Winterfest traditionell mit einem jazzigen, rotnasigen Rudolph.